Das Stadtderby stand zunächst wegen des fehlenden Schiris unter keinem guten Stern. Nachdem sich ein Sportfreund vom VfB bereit erklärte das Spiel zu leiten, konnte die Partie mit 35 Minuten Verspätung angepfiffen werden. Die Spieler beider Mannschaften zeigten sich davon unbeeindruckt und bemühten sich von Beginn an Druck in Richtung des gegnerischen Tores aufzubauen. Das gelang unseren Männern etwas besser. In der 14. Spielminute konnte Moritz Lehmann den Ball auf Harry Heinke ablegen, der nur die Latte traf. Den abprallenden Ball konnte Denis Weber sicher zum Führungstreffer verwandeln. 12 Minuten später hatte wieder Denis Weber nach Zuspiel von Harry Heinke die Möglichkeit unsere Führung auszubauen, scheiterte aber am gegnerischen Tormann. Leider verloren unsere Männer im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit den Spielfaden und eröffneten damit dem Gegner eine Reihe von Torchancen, die nicht genutzt wurden. Nach der Halbzeitpause kamen wir etwas besser ins Spiel zurück. Einige Umstellungen unseres Co-Trainers Anton Moser und der Wechsel von zwei Spielern zeigten Erfolg. Einen schnell ausgeführten Freistoß von Christian Koch in der 53. Minute konnte Moritz Lehmann sicher verwandeln. Die nächste Torgelegenheit hatte 3 Minuten später Harry Heinke, der nach präzisem Zuspiel von Mohammad Yassin den Ball am Gehäuse vorbei köpfte. Denis Weber wollte in der 70. Spielminute mit einem Foulelfmeter seine Torekonto weiter aufbessern, scheiterte aber am gegnerischen Keeper. Die Hausherren zeigten sich nun noch motivierter und verstärkten den Druck auf unser Tor. Ihr Bemühen wurde in der 78. Spielminute mit dem Anschlusstreffer belohnt. Nun witterten sie den Ausgleich und erspielten sich eine Reihe weiterer Chancen. Die sich ergebenden Kontermöglichkeiten wurden von unseren Männern gut genutzt. In der 81. Minute setzte sich Christian Koch auf der rechten Außenseite durch und spielte den Ball auf  Mohammad Yassin, der sicher verwandelte und unsere Führung ausbaute. Nur eine Minute später konnte nach starker Balleroberung wiederum Christian Koch die Vorlage für Denis Weber geben, der dem gegnerischen Schlussmann kein Chance ließ. Den Schlusspunkt im Spiel setzte Mohammad Yassin. Nach Zuspiel von Christian Koch brachte er den Ball im langen Eck unter und machte damit einen in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg perfekt. Nach langer Zeit sind unsere Männer wieder am oberen Tabellenende angekommen.


Für die SG Tornau/Bad Düben II  spielten:
Reza Gholamalinezhad, Harry Heinke, Moritz Lehmann, Erik Lukowski (46' Christian Koch),  Marcus Schulze (68' Alexander Gaib), Peter Pöhlig, Robert Hermann (46'  Mohammad  Yassin), Jakob Gerzen, Denis Weber (84' Mirko Kriesel), Stefan Luderer, Willy Schulze