Zahlreiche Fans hatten sich bei nasskaltem Wetter am Ostersamstag eingefunden, um das Spitzenspiel der Liga live zu erleben. Extra dazu hatten die Gäste weder Mühen noch Ausgaben gescheut und zwei Linienrichter geordert. Eine gute Entscheidung, wie sich noch herausstellen sollte. Beide Mannschaften wollten natürlich als Matchwinner den Platz verlassen und so entwickelte sich von Beginn an eine interessante Partie, bei der zunächst die Hausherren das Spiel bestimmten. Doch die Gäste waren hellwach, ihre Abwehr stand gut und mit schnellen Kontern wurde es für unsere Elf sehr gefährlich. Durch zwei Großchancen, bei denen der Gegner fast frei vor dem Tornauer Gehäuse zum Schuss kommen konnte, hätte bereits in der ersten Halbzeit eine Vorentscheidung für die Gäste fallen können. So ging man torlos in die Kabine. Nach der Pause konnten die Bergwitzer bei einem Angriff in der 47. Spielminute nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Der souverän auftretende Schiri zeigte natürlich sofort auf den Strafstoßpunkt. Dominik Barth im Tornauer Tor war es nun zu verdanken, dass wir durch seinen abgewehrten Elfmeter nicht in Rückstand gerieten. Das war zugleich ein Aufbruchsignal für unsere Männer, denn jetzt wurden wir zum wirklichen Spielgestalter und erarbeiteten uns eine Vielzahl an Möglichkeiten. Großchancen hatten Konrad Voigt, Robert Hermann, Pit Schüßler, Stefan Luderer und Martin Stache. Die gegnerische Abwehr und ihr gut aufgelegter Keeper waren aber jederzeit zur Stelle, um das ersehnte Tor zu verhindern. So blieb es am Ende beim gerechten Remis.

Für die SG Tornau/Bad Düben II  spielten:
Dominik Barth, Mohammad Yassin (45' Konrad Voigt), Willy Schulze, Robert Hermann, Sören Dietrich (45' Pit Schüßler), Christian Koch (60' Martin Stache) ), Harald Heinke, Yannik Münster, Marcus Schulze (51' Alexander Gaib),  Stefan Luderer, Jakob Gertzen
 
 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok