Nach dem deutlichen Sieg in Bergwitz hatten sich unsere Jungs auch in Wartenburg   einen Auswärtsdreier vorgenommen. Von Beginn an spielte man engagiert nach vorn und bereits nach zwei Minuten verfehlte ein Schuss von Till Riemer das Heimtor nur knapp. In der 9. Minute setzte sich Robert Hermann auf der rechten Seite durch und seine Eingabe verwandelte Benjamin Koch unter Mithilfe seines Gegenspielers zur umjubelten Führung. In der Folge bestimmte unser Team das Spiel, doch bei einigen Standartsituationen wie einem Freistoß in der 20. Minute wurde auch die Germania gefährlich. Dominik Barth im Gästetor wurde dabei allerdings nicht wirklich geprüft, ganz anders im Gegensatz dazu der Heimkeeper. Ein weiterer guter Schuss von Till Riemer und zwei Riesenchancen von Tim Dietrich (35.) und Benni Koch (43.) waren allesamt zur Erhöhung der SG Führung geeignet. Doch es blieb bei dem knappen Vorsprung und nachdem die Gäste in den ersten Minuten nach dem Wechsel zu körperlos agierten, ergaben sich plötzlich auch Chancen für die Hausherren. Doch diese Phase dauerte nur zehn Minuten, dann erarbeiteten sich unsere Jungs wieder Chancen. Nachdem Harry Heinke eine tolle Eingabe verpasste (54.), machte kurz darauf Benni Koch mit starkem Durchsetzungsvermögen das verdiente 0 : 2. Auch ein Foulelfmeter für die Germania, verwandelt in der 60. Minute, brachte unser Team nun nicht mehr in Gefahr. Bereits sechs Minuten später stellte Robert Hermann den alten Abstand wieder her. Da der Ball aber vom Fuß eines Gegenspielers ins Tor abgefälscht wurde, zählte der Treffer als Eigentor. Bereits dreißig Sekunden nach seiner Einwechslung (70.) sorgte Norbert Franke mit einem straffen Schuss für Torgefahr und fünf Minuten später gelang ihm dann per Kopf sogar der Treffer zum 1 : 4. Nun war das Spiel endgültig entschieden und nur ein Lattentreffer von Robert Hermann sorgte in der Schlussphase noch einmal für Aufregung. So stand am Ende ein recht deutlicher und auch verdienter Erfolg zu Buche, der unserer Elf den zweiten Tabellenplatz sicherte und Lust auf das schwere Spiel am nächsten Samstag in Tornau  14 Uhr gegen die Kemberger Reserve macht.
 
Für die SG Tornau/Bad Düben II  spielten:
Dominik Barth, Harry Heinke, Robert Hermann, Max Fabian Riemer, Till Riemer, Benjamin Koch, Tim Dietrich,  Oliver Thor  (Pascal Richter),  Alexander Gaib,  Martin Tulaszewski  (Norbert Franke), Andrej Werner

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.