Im Spitzenduell der Kreisliga Süd empfingen unsere Jungs als Tabellenzweiter die Kemberger Reserve, gegen die es in der vergangenen Saison in beiden Spielen eine unglückliche 2 : 3 Niederlage gab. Beide Teams spielten von Beginn an offensiv und so waren bereits in der Anfangsphase Chancen auf beiden Seiten zu registrieren. Für Tornau verpasste Tim Dietrich in der 10. und 12. Minute knapp das Führungstor und die Rot Weißen hatten nach einer Viertelstunde zwei dicke Möglichkeiten. Einmal war unser Keeper Reza mit toller Parade zur Stelle, kurz darauf verhinderte nach einer Ecke die Latte das 0 : 1. Nach einer knappen halben Stunde gab es dann endlich den ersehnten Torjubel. Diesmal vollendete Tim Dietrich aus Nahdistanz zur Führung der Heimelf und kurz darauf hatte Robert Hermann sogar das 2 : 0 auf dem Fuß, doch der Schuss strich knapp am Tor vorbei. Die Gäste waren allerdings immer gefährlich und nach der Pause verstärkten sie weiter ihre Offensive. Dies wurde in der 52. Minute mit dem Ausgleich durch Jan Stumpp belohnt und nun kämpften beide Teams mit offenem Visier. Konnte in der 55. Minute nach einem schönen Angriff noch die Latte das 2 : 1 durch Robert Hermann verhindern, war sein Treffer in der 68. Minute um so schöner. Nun wurden bei vielen sicher wieder die Erinnerungen aus der Vorsaison wach, denn da wurde aus einer 2 : 1 Führung leider kurz vor dem Ende ein 2 : 3. Den Ausgleich verhinderte erneut Reza Gholamlinezhad mit einer starken Parade (72.) und bei den  Angriffen der Rot Weißen eröffneten sich nun natürlich Räume für Konter der Heimelf. Zehn Minuten vor Schluss traf Robert Hermann den Pfosten, ein Tor erzielt von Pascal Richter wurde aberkannt, doch in der 83. Minute war es dann Till Riemer mit einem Traumtor vorbehalten, für die endgültige Entscheidung zu sorgen. Daran änderte auch der Elfmetertreffer der Gäste kurz vor dem Ende nichts mehr. Diesmal konnte unsere SG den Sieg bis zum Schlusspfiff verteidigen und  den zweiten Tabellenplatz sichern.
 
Für die SG Tornau / Bad Düben II  spielten:
Reza Gholamalinezhad, Harry Heinke, Robert Hermann, Till Riemer, Alexander Gaib Tim Dietrich (Pascal Richter), Martin Tulaszewski, Andrej Werner, Yannik Münster, Benjamin Koch (Jakob Gerzen), Sören Dietrich

 
Nach dem deutlichen Sieg in Bergwitz hatten sich unsere Jungs auch in Wartenburg   einen Auswärtsdreier vorgenommen. Von Beginn an spielte man engagiert nach vorn und bereits nach zwei Minuten verfehlte ein Schuss von Till Riemer das Heimtor nur knapp. In der 9. Minute setzte sich Robert Hermann auf der rechten Seite durch und seine Eingabe verwandelte Benjamin Koch unter Mithilfe seines Gegenspielers zur umjubelten Führung. In der Folge bestimmte unser Team das Spiel, doch bei einigen Standartsituationen wie einem Freistoß in der 20. Minute wurde auch die Germania gefährlich. Dominik Barth im Gästetor wurde dabei allerdings nicht wirklich geprüft, ganz anders im Gegensatz dazu der Heimkeeper. Ein weiterer guter Schuss von Till Riemer und zwei Riesenchancen von Tim Dietrich (35.) und Benni Koch (43.) waren allesamt zur Erhöhung der SG Führung geeignet. Doch es blieb bei dem knappen Vorsprung und nachdem die Gäste in den ersten Minuten nach dem Wechsel zu körperlos agierten, ergaben sich plötzlich auch Chancen für die Hausherren. Doch diese Phase dauerte nur zehn Minuten, dann erarbeiteten sich unsere Jungs wieder Chancen. Nachdem Harry Heinke eine tolle Eingabe verpasste (54.), machte kurz darauf Benni Koch mit starkem Durchsetzungsvermögen das verdiente 0 : 2. Auch ein Foulelfmeter für die Germania, verwandelt in der 60. Minute, brachte unser Team nun nicht mehr in Gefahr. Bereits sechs Minuten später stellte Robert Hermann den alten Abstand wieder her. Da der Ball aber vom Fuß eines Gegenspielers ins Tor abgefälscht wurde, zählte der Treffer als Eigentor. Bereits dreißig Sekunden nach seiner Einwechslung (70.) sorgte Norbert Franke mit einem straffen Schuss für Torgefahr und fünf Minuten später gelang ihm dann per Kopf sogar der Treffer zum 1 : 4. Nun war das Spiel endgültig entschieden und nur ein Lattentreffer von Robert Hermann sorgte in der Schlussphase noch einmal für Aufregung. So stand am Ende ein recht deutlicher und auch verdienter Erfolg zu Buche, der unserer Elf den zweiten Tabellenplatz sicherte und Lust auf das schwere Spiel am nächsten Samstag in Tornau  14 Uhr gegen die Kemberger Reserve macht.
 
Für die SG Tornau/Bad Düben II  spielten:
Dominik Barth, Harry Heinke, Robert Hermann, Max Fabian Riemer, Till Riemer, Benjamin Koch, Tim Dietrich,  Oliver Thor  (Pascal Richter),  Alexander Gaib,  Martin Tulaszewski  (Norbert Franke), Andrej Werner

Nach sehr  langer Verletzungspause konnte unser Kapitän Harry Heinke in Bergwitz erstmals wieder eingesetzt werden, musste jedoch gleich das Torwarttrikot überziehen und als Keeper aushelfen. Leander Lehmann vertrat  den im Urlaub befindlichen Dirk Wendel in der Coachingzone und ein klarer Auswärtssieg ohne Gegentor zeugt davon das beide eine Menge richtig gemacht haben müssen. Unsere Jungs begannen sehr offensiv, erarbeiteten sich Chancen und Till Riemer sorgte mit zwei guten Freistößen bereits in der Anfangsphase für Gefahr. Leider verflachte danach das Spiel etwas und der ESV war besonders nach einigen Eckbällen torgefährlich. Die dickeren Chancen waren allerdings auf Seiten unserer SG. In der 22. Minute konnte Tim Dietrich bei der tollen Eingabe von Robert Hermann den Ball nicht kontrollieren und zehn Minuten später verpasste Benjamin Koch die Flanke von ebenfalls Robert Hermann mit dem Kopf nur knapp. Nach dem Wechsel nahm das Spiel dann wieder mehr Fahrt auf und mit der gelb roten Karte in der 52. Minute stiegen die Chancen unserer Jungs weiter. Mit einer prima Einzelleistung bewies dann auch nur wenige Minuten später Robert Hermann seine Torgefährlichkeit und traf zum umjubelten 0 : 1. Als Tim Dietrich in der 68. Minute nach einem Fehler in der ESV Defensive überlegt zum 0 :2 vollendete, war eine Vorentscheidung gefallen. Unsere Hintermannschaft um den starken Max Riemer hatte das Spiel im Griff und erneut Robert Hermann war es dann vorbehalten zehn Minuten vor dem Ende mit seinem Treffer den Endstand von 0 : 3 herzustellen. Somit kletterte unser Team in der Kreisligatabelle auf Platz zwei und möchte diesen am nächsten Wochenende erneut in einem Auswärtsspiel (Samstag 15 Uhr Wartenburg) natürlich verteidigen.
 
Für die SG Tornau / Bad Düben II  spielten:
Harry Heinke, Robert Hermann, Max Fabian Riemer, Till Riemer, Benjamin Koch, Tim Dietrich, Sören Dietrich (Oliver Thor), Yannik Münster, Alexander Gaib, Martin  Tulaszewski (Sven Grade), Andrej Werner

 

Auf Grund der Unbespielbarkeit des Platzes in Pretzsch wurde das Spiel kurzfristig nach Tornau verlegt. Leider verpassten so einige unserer Fans ein wirklich tolles Spiel unserer Elf. Mit Angriffen über die schnellen Außenspieler setzten unsere Jungs den Gegner sofort unter Druck und bereits nach elf Minuten klingelte es zum ersten mal im Gästegehäuse. Lukas Schwarz, im vergangenen Jahr noch in der A- Jugend, stand nach einer Ecke am langen Pfosten frei und vollendete.
Weitere fünf Minuten später erhöhte der gleiche Spieler auf 2:0 und als Johannes Rücker nach einem schönen Spielzug über Stefan Luderer der dritte Treffer gelang, war dieses Spiel eigentlich entschieden.
Noch vor der Pause war es dann Robert Hermann vorbehalten, mit einem Tor die prima Vorarbeit von Trisztan Schattling zu verwerten und damit die Führung auf 4:0 auszubauen.

Auch nach dem Wechsel schafften sich unsere Jungs mit hoher Laufbereitschaft immer wieder Anspielstationen und so waren weitere Treffer auch nur eine Frage der Zeit. Erneut Robert Hermann bereits in der 49. Minute erhöhte das Torekonto der Heimelf mit einer kurzentschlossenen Aktion nach einem Einwurf. Der gerade aus dem Urlaub zurückgekommene und zur Halbzeit eingewechselte Sören Dietrich schraubte dann nach einer Stunde das Ergebnis auf 6 : 0.
Die Gäste waren in der Defensive einfach überfordert, gaben aber nie auf und versuchten selbst bei dem aussichtslosen Rückstand ein Tor zu erzielen. Bei einem Konter in der 66. Minute wäre ihnen das sogar fast gelungen, doch der nach einer Fußabwehr unseres Keepers Dominik Barth abgelenkte Ball senkte sich auf die Querlatte.

So war es dem äußerst agilen Trisztan Schattling, nach einer engagierten und präzisen Vorarbeit von Benjamin Koch vorbehalten, eine Viertelstunde vor Schluss für den Enstand von 7 : 0 zu sorgen. Mit diesem Sieg konnten unsere Jungs auf den dritten Tabellenplatz klettern, haben allerdings mit den Partien in Bergwitz (19.10.) und Wartenburg (26.10.) jeweils 15 Uhr schwere Auswärtspartien vor der Brust.

Für die SG Tornau / Bad Düben II  spielten:
Dominik Barth, Robert Hermann, Max Fabian Riemer, Johannes Rücker, Till Riemer, Swen Schinnerling (Sören Dietrich), Yannik Münster, Stefan Luderer, Benjamin Koch, Lukas Schwarz (Luis Emilio Luna Jimenez), Trisztan Schattling ( Norbert Franke )

Im Stadtderby gegen die Reserve des VfB wollten unsere Jungs natürlich die Punkte in Tornau behalten. Leider plagten Trainer Dirk Wendel erhebliche Personalsorgen,     doch einige unserer "Oldies" unterstützten das Team. An dieser Stelle herzlichen   Dank. Beide Teams begannen offensiv und nach einer VfB Chance bereits nach zwei Minuten konnte uns Till Riemer in der 6.Minute nach einem Einwurf mit einer schönen   Einzelleistung mit 1 : 0 in Führung bringen. Kurz darauf ( 11.min.) verpasste Benjamin Koch eine Eingabe von Christian Koch nur knapp, doch damit waren die Aufreger in Hälfte eins auch schon aufgezählt. Die Gäste mit einem Freistoß von der 16 m Linie und unser Moritz Lehmann mit einer Einzelaktion sorgten kurz vor dem Wechsel noch einmal für Torchancen. In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel leider weiter und es dauerte eine Viertelstunde ehe nach einem Schuss von Robert Hermann wieder etwas wie Torgefahr aufblitzte. Doch der VfB hatte jetzt gemerkt das an diesem Tag vielleicht noch etwas zu holen ist . Die Konter wurden gefährlicher und unser Keeper Reza war mit zwei tollen Paraden an dem Fortbestand der Führung maßgeblich beteiligt. Unsere Jungs brachten nach vorn einfach nichts Zwingendes zu Stande und so kam es dann in der 80. Minute nach einem erneuten Konter zu einem Elfmeter für die Gäste. Dieses Geschenk ließ sich Stefan Kneist natürlich nicht entgehen und verwandelte sicher zum Ausgleich. Jetzt setzten die Hausherren noch einmal alles auf eine Karte, ein Tor allerdings gelang leider nicht mehr.

Für die SG Tornau / Bad Düben II  spielten:

Reza Gholamalinezhad, Robert Hermann, Eiko Posniak, Christian Koch, Alexander Gaib, Moritz Lehmann, Andrej Werner (Heiko Schröder), Yannik Münster, Benjamin Koch (Pascal Richter), Till Riemer, Martin Tulaszewski (Sven Grade) 


Unterkategorien

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.