Das letzte Spiel der Saison führte unsere Elf zum Tabellenzweiten nach Laußig. Das Ergebnis hatte für die Tabellenplätze keine Bedeutung mehr, doch der VfL wollte mit einer guten Leistung die deutliche 0 : 4 Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen. Nachdem die Hausherren in den ersten Minuten stürmisch begannen fanden unsere Jungs besser ins Spiel und wurden ihrerseits torgefährlich. In der 14. Minute schloss Robert Hermann einen blitzsauberen Konter über Albert Lehmann und Max–Lukas Kuntze zum 0 : 1 ab. Laußig antwortete postwendend und bereits zwei Minuten später bejubelten die Heimfans den Ausgleich durch Patrick Bennour. Die Torhüter hatten in der Folgezeit die Möglichkeit sich mehrfach auszuzeichnen, denn es gab Chancen auf beiden Seiten in einer sehr ansehnlichen Partie. Doch erst in der 40. Minute änderte sich etwas am Spielstand. Johan Michalczyk hatte mit einem tollen Pass Tim Dietrich geschickt, der mit seinem Treffer dem Heimkeeper diesmal keine Chance ließ und clever vollendete. Die Unsicherheit bei den Gastgebern war nun spürbar und bereits zwei Minuten später nutzte dies erneut Tim Dietrich mit einer Einzelaktion zum 1:3 Halbzeitstand. Nach der Pause setzten die Platzbesitzer die Zeichen auf Angriff, doch die Präzision im Abschluss fehlte. Nach Zuordnungsfehlern in unserer Defensive war es Sebastian Funke vorbehalten den Anschlusstreffer zum 2:3 zu erzielen (68. Min.). Die Sorge der mitgereisten VfL Fans das Spiel nun noch aus der Hand zu geben war allerdings unbegründet, denn die sich durch die größeren Räume nun ergebenden Konterchancen ließen unsere Elf immer wieder gefährlich werden. In der 89. Minute war es dann Max–Lukas Kuntze der einen solchen sehenswerten Angriff zum 2 : 4 abschließen konnte. Aufregung gab es dann nochmal in der Nachspielzeit. Ein von unserem Keeper Reza gehaltener Elfmeter wurde wegen Verlassens der Linie wiederholt, doch auch beim zweiten Versuch gelang es Sebastian Matner nicht den Ball im VfL Gehäuse unterzubringen. Erneut parierte unser Hüter den platziert getretenen Elfer und setzte damit den Schlusspunkt unter ein tolles Fußballspiel dessen Ergebnis sicher nicht so zu erwarten war.

Für die SG VfL 96 Tornau/ FV Bad Düben II spielten:
Reza Gholamalinezhad, Tim Dietrich, Robert Hermann (Toni Clausnitzer), Albert Lehmann, Willy Schulze, Oliver Thor (Paul Fleck), Harry Heinke, Willem Bresack, Johan Michalczyk, Yannik Münster, Max–Lukas Kuntze

 

Bei sommerlichen Temperaturen wollte sich unsere Elf mit einem Heimsieg gegen die in der Tabelle einen Rang vor uns platzierten Gäste im letzten Heimspiel der Saison von den Fans verabschieden. Dies gelang mit einer spielerisch durchaus sehenswerten Vorstellung. Bereits in der zweiten Minute ertönte der erste Torjubel als Toni Claußnitzer eine präzise Eingabe von links durch Robert Hermann zur Führung verwerten konnte. Nach einem Pfostenschuss von Albert Lehmann (7. Min.) gab es bereits in der zehnten Minute den zweiten VfL Treffer zu feiern. Der agile Max Lukas Kuntze eroberte sich mit starkem Zweikampf den Ball und ließ dem Gästekeeper anschließend keine Chance. Hoffnung keimte bei den Grün Weißen nach dem Anschlusstreffer, der durch einen Kopfball nach einer Ecke fiel (25. Min.). Doch zehn Minuten später war es erneut Toni Clausnitzer der den alten Abstand wieder herstellte. Zwei weitere Alutreffer durch Tim Dietrich und Werner Janssen verhinderten eine noch klarere Führung unserer Männer zur Halbzeit. Nach dem Wechsel gelang Albert Lehmann (54. Min.) mit seinem Treffer ins rechte Eck die Spielentscheidung. Das Match verflachte nun etwas, die Gäste versuchten mit langem eigenen Ballbesitz den Schaden in Grenzen zu halten und unsere Elf konnte die sich trotzdem bietenden Chancen nicht nutzen. So war es dem eingewechselten Benjamin Koch vorbehalten in der 80. Minute nach schönem Zuspiel von Tim Dietrich mit seinem Direktschuss den Endstand zum 5 : 1 herzustellen und damit den klaren und verdienten Heimsieg zu besiegeln.

Für die SG VfL 96 Tornau/ FV Bad Düben II spielten:
Andrej Werner, Werner Janssen, Willy Schulze, Harry Heinke, Robert Hermann, Max Lukas Kuntze (Benjamin Koch), Albert Lehmann, Yannik Münster, Tim Dietrich, Toni Claußnitzer, Oliver Thor (Paul Fleck)

 

Ein Heimsieg war das klare Ziel unserer Elf um im Mittelfeld der Tabelle zu bleiben und die sehr schmerzliche Hinspielniederlage auszugleichen. Das es bei prima Fußballwetter ein solch klarer Erfolg werden sollte, war im Vorfeld nicht zu erwarten. Bereits in der ersten halben Stunde war durch den Hattrick von Tim Dietrich (8., 24. 29.Min.) eine Vorentscheidung gefallen. Durch die präzisen Anspiele von Werner Janssen bzw. Albert Lehmann in Szene gesetzt konnte er seine Schnelligkeit nutzen und beim dritten Treffer gelang ihm ein Direktschuss aus 18 Metern der vom Gästekeeper nicht zu halten war. Ein Gegentreffer von Frank Gleitsmann als sich unsere Jungs wohl schon etwas zu sicher fühlten ( 39.Min.) und ein von Yannik Münster verwandelter Elfer für den VfL vollendeten die torreiche erste Hälfte. Nach der Pause sorgten die Treffer von Robert Hermann nach Zuspiel von Albert Lehmann (60. Min. ) sowie ein Sonntagsschuss von Tim Dietrich aus 22 Metern (64. Min. )für das 6 : 1. Eric Gleitsmann verkürzte diesmal für die Gäste in der 67. Minute, ehe dann Robert Hermann (70. Min.) , Albert Lehmann (74. Min.) und erneut Tim Dietrich in der 80. Minute die Torausbeute der ersten Halbzeit noch übertrafen. Die an diesem Tag überforderten Gäste kämpften tapfer und fair, doch in dieser Spiellaune waren unsere Jungs einfach nicht zu stoppen.

Für die SG VfL 96 Tornau/ FV Bad Düben II spielten:
Owen Frömmichen, Werner Janssen, Willy Schulze (Swen Schinnerling), Harry Heinke, Robert Hermann (Benjamin Koch), Albert Lehmann, Sven Grade, Yannik Münster, Tim Dietrich, Oliver Thor, Toni Clausnitzer (Benjamin Zunder)

 

Bei herrlichem Fußballwetter wollten unsere Männer endlich den ersten Sieg im Jahr 2023 einfahren. Mit einigen Aufstellungssorgen vor allem im Defensivbereich ging es trotzdem gleich richtig zur Sache und nachdem der Schuss von Patrick Klatte noch vom Pfosten aufgehalten wurde kam der Abpraller über Albert Lehmann zu Tim Dietrich, der zum 1:0 vollendete (5. Min.). Die Gäste erzielten allerdings sechs Minuten später nach einem Freistoß den Ausgleich und nun dauerte es bis zur 31. Minute ehe die Heimfans wieder jubeln konnten. Der mit einem präzisen Pass freigespielte Tim Dietrich fand mit seiner Eingabe zwar nicht den mitgelaufenen Mitspieler, aber Gästepieler Robert Kotte beförderte den Ball ins eigene Tor. Die nun folgenden Minuten sollten bereits die Spielentscheidung bringen. Mit den Toren von Robert Hermann (33.Min.) und Albert Lehmann (35. Min.) war ein deutlicher Vorsprung hergestellt und zu allem Überfluss gab es kurz vor der Pause auch noch Gelb/Rot für einen Pehritzscher. Nach dem Wechsel konnte sich auch unser Keeper Reza bei Kontern auszeichnen, doch die Überlegenheit der Hausherren führte zu weiteren VfL-Toren. Tim Dietrich per Kopf in der 57. Minute und Patrick Klatte mit zwei sehenswerten, mit großer Übersicht erzielten Treffern in der 73. und 87. Minute stellten somit den Endstand von 7:1 her und sorgten für gute Stimmung bei den Tornauer Zuschauern sowie eine gute Einstimmung zum anschließenden Mannschaftsabend..

Für die SG VfL 96 Tornau/ FV Bad Düben II spielten:
Reza Gholamalinezhad, Werner Janssen, Oliver Thor, Nils Grosskopf, Albert Lehmann, Robert Hermann, Tim Dietrich , Sven Grade, Christian Kapfenberger, Patrick Klatte, Yannik Münster (Hubertus Assmus)

 

Unterkategorien

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.