Nach zwei Niederlagen hatten sich unsere Jungs einen Heimsieg gegen die Gäste aus Pretzsch vorgenommen. Diese hatten unter der Woche in einem Nachholespiel drei Punkte aus Bergwitz entführt und damit für eine Überraschung gesorgt. So ging es dann auch in der ersten Hälfte fast nur in Richtung Tor der Grün-Weißen, aber außer mehreren starken Aktionen von Till Riemer und mehreren Fernschüssen, die alle über das Gehäuse gingen, gab es nicht viel zu sehen.
Eine Umstellung nach einer reichlichen halben Stunde in der Offensive brachte Erfolg und nachdem in der 40. Minute der Schiri unser Führungstor noch wegen Abseitsstellung aberkennen musste, erzielte kurz vor dem Pausenpfiff Martin Stache nach toller Vorarbeit von Robert Hermann doch noch das 1:0.

Nach dem Wechsel war unser Team sofort auf das zweite Tor aus und Moritz Lehmann gelang dieses bereits nach einer Minute. Die Gäste, jetzt sichtlich von der Offensivpower der Hausherren beeindruckt, mussten bereits vier Minuten später das dritte Tor hinnehmen. Diesmal war nach Zuspiel von Stefan Luderer erneut Martin Stache erfolgreich.
Auch das 4:0 war ein Ergebnis des Drucks unserer Elf, als nach Einwurf von Harry Heinke Till Riemer noch am Keeper der Gäste scheiterte, aber Moritz Lehmann den Abpraller engagiert einnetzte. Leider ließ sich Martin Stache nach einer Provokation seines Gegenspielers zu einer total unnötigen Aktion hinreißen, die der Schiedsrichter als Tätlichkeit wertete und die für Martin mit Sicherheit einige Spieltage Sperre bedeutet.

Den Offensivbemühungen unserer Jungs tat dies allerdings keinen Abbruch und so erhöhten Robert Hermann nach einem schönen Spielzug in der 68. Minute und eine Minute später Christoph Wedell mit einem Fernschuss auf 6:0 . Der Anschlusstreffer der Pretzscher belohnte den Kampfgeist der Mannschaft, die an diesem Tage allerdings keine wirkliche Siegchance hatte.

Für die SG Tornau / Bad Düben II  spielten:
Dominik Barth, Jakob Gerzen (Steve Zahradnick), Marcus Schulze (Niklas Döhler),  Harry Heinke, Sören Dietrich ,Till Riemer, Max Fabian Riemer,  Martin Stache , Stefan Luderer, Christoph Wedell (Moritz Lehmann),Robert Hermann

Nach der unglücklichen Niederlage der vergangenen Woche sollte gegen die Gäste aus Kemberg ein Sieg her. Beide Mannschaften begannen konzentriert und bemühten sich das Spiel zu machen-. Das Glück war zunächst auf der Seite der Hausherren, die schon in der 8. Spielminute in Führung gehen konnten. Nach mehreren Abprallern bekam Willy Schulze den Ball auf den Fuß und verwandelte sicher. Nur acht Minuten später vereitelte der gegnerische Keeper einen weiteren Treffer durch Christoph Wedell. Nach einem falschen Einwurf der Gäste in der 20. Spielminute, den der an diesem Tag unglücklich agierende Schiri übersah, fiel der Ausgleich der Gäste. Die Bemühungen beider Mannschaften um eine Resultatsverbesserung blieben in den verbleibenden Minuten der ersten Halbzeit erfolglos. Nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff konnte nach einem Freistoß von Harry Heinke Martin Stache mit dem Kopf den erneuten Führungstreffer erzielen. Bis zu diesem Zeitpunkt verlief alles nach Plan. Doch die Kemberger gaben nicht auf und waren ab der Mitte der zweiten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. Eine weitere Schwächung unserer Elf war der Platzverweis unseres gelb belastenden Spielers Yannik Münster nach einem normalen Zweikampf. Unser gut agierende Torwart Dominik Barth verhinderte an mehreren Stellen den Ausgleich der Gäste. In der 80. Spielminute dann doch der Jubel auf Kemberger Seite, die das von ihnen umkämpfte Unentschieden erzielten. Nur sieben Spielminuten später Entsetzen auf Tornauer Seite. Eine fehlende Zuordnung in unserer Abwehr ermöglichte den Gästen einen weiteren Treffer, bei dem unser Keeper leider keine Chance hatte. So mussten unsere Männer eine weitere Niederlage einstecken, die durchaus vermeidbar gewesen wäre.

Für die SG Tornau/Bad Düben II  spielten:
Dominik Barth, Sören Dietrich, Alexander Gaib (Felix Kunze), Martin Stache (Benjamin Koch), Harry Heinke, Jakob Gertzen, Robert Hermann, Yannik Münster, Willy Schulze,  Christoph Wedell, Marcus Schulze

 

Im ersten Auswärtsspiel der neuen Saison wollte die Mannschaft von Trainer Dirk Wendel an die beiden Heimerfolge anknüpfen. Zu Beginn sahen die wenigen Zuschauer eine ausgeglichene Partie. Unsere Mannschaft, die auf einigen Positionen durch das Fehlen von Stammspielern umgestellt werden musste, begann konzentriert und bemühte sich um ein offensives Spiel. In der 14. Minute musste Mohammad Yassin nach einem bösen Foul, das vom Schiri ungeahndet blieb, vom Platz und wird uns für die nächsten Spiele nicht zur Verfügung stehen. Gute Besserung Mohammad. Ab dieser Minute verlor unsere Elf den Spielfaden und der Gegner übernahm das Heft des Handelns. Bereits in der 18. Spielminute rettete Willy Schulze das Unentschieden auf der Linie. Durch einen Fehler unserer Abwehr fiel in der 23. Spielminute das erste Tor für die Hausherren. Unsere Mannschaft wirkte im Rest der ersten Halbzeit verunsichert. Fehlende Konzentration und ungenaue Pässe gaben dem Gegner immer wieder Chancen den Spielstand zu erhöhen. Durch eine tolle Parade in der 42. Spielminute vereitelte unser Keeper Dominik Barth einen höheren Rückstand. Nach der Pause merkte man unseren Männern an, dass sie auch um einen Torerfolg kämpften. Der sollte sich in der 55. Spielminute einstellen. Nach einer Flanke von links konnte Martin Stache den Ausgleich erzielen. Leider hatten wir den Schiri nicht mit auf dem Plan, der ein angebliches Abseits erkannt haben wollte, obwohl er im Spiel selten auf Ballhöhe war. Unsere Männer kämpften weiter. In der 61. Spielminute hatte Till Riemer den Ausgleich auf dem Fuß, traf aber leider nur die Latte. Durch den Druck nach vorn ergaben sich für die gegnerische Mannschaft Kontermöglichkeiten, die in der Schlussviertelstunde zu zwei weiteren Gegentoren führten, die allerdings wirklich aus Abseitspositionen entstanden. Leider ohne die Wahrnehmung durch den Schiri. Insgesamt blieb unsere Elf weit unter ihren Möglichkeiten und muss sich für die künftigen Spiele wieder steigern. Die desolateste Leistung an diesem Nachmittag kam allerdings nicht von den Spielern beider Teams auf dem Platz, sondern vom Unparteiischen.

Für die SG Tornau / Bad Düben II  spielten:

Dominik Barth, Sören Dietrich, Alexander Gaib (Niklas Döhler), Martin Stache (Norbert Franke), Mohammad Yassin (Oleg Lobas (Benjamin Koch)), Robert Hermann, Till Riemer, Willy Schulze,  Christoph Wedell, Christian Kapfenberger, Marcus Schulze

 

Unser Heimspiel  gegen Bergwitz begann mit einer Gedenkminute. Hans Jürgen Lange, ein  aktiver Fan und Unterstützer unseres Vereins war in dieser Woche verstorben. Alle Spieler wollten mit einem Trauerflor und natürlich möglichst einem Sieg unserem langjährigen Wegbegleiter die letzte Ehre erweisen. Gleich in der Anfangsphase erarbeiteten sich beide Teams Chancen und nach einem schönen Zuspiel von Max Riemer auf Robert Hermann passte dieser von Rechtsaußen in den Rücken der Gästeabwehr, wo Martin Stache seine Übersicht zum 1:0 Führungstreffer nutzte. Sichtlich beeindruckt von diesem Spielzug mussten die Bergwitzer nur fünf Minuten später den nächsten Treffer hinnehmen. Diesmal war Willy Schulze der Ausgangspunkt und Martin Stache revanchierte sich bei Robert Hermann mit einer Ablage, die dieser clever zum 2 : 0 verwertete. Die Gäste versuchten die Niederlage mit Offensivpower abzuwenden, doch auch in diesem Spiel erwies sich unser junger Keeper Dominik Barth als sicherer Rückhalt. Auch nach dem Wechsel gab es einen offenen Schlagabtausch beider Teams. In der 53. Minute konnte Mohammad Yassin mit einer gelungenen Einzelaktion und schlitzohrigem  Abschluss den guten Gästetorwart zum dritten Mal überwinden. Weitere Chancen auf beiden Seiten, doch an diesem Tag hatten unsere Jungs einfach den unbedingten Siegeswillen und so kam dann auch noch etwas Glück dazu, als unter Bedrängnis unseres frisch ins Spiel gekommenen Felix Lehmann Nabil Mahmoud ins eigene Netz traf. Das 4:0 war an diesem Nachmittag vielleicht etwas hoch ausgefallen, aber eine gute Chancenverwertung und eine tolle kämpferische Leistung unseres Teams hatten zu diesem klaren Heimsieg gegen einen Staffelfavoriten geführt.

Für die SG Tornau/Bad Düben II  spielten:

Dominik Barth, Harry Heinke, Sören Dietrich, Alexander Gaib (Reza Gholamalinezhad),  Martin Stache (Felix Kunze), Mohammad Yassin (Felix Lehmann), Robert Hermann, Max Fabian Riemer, Till Riemer, Willy Schulze (Niklas Döhler), Christoph Wedell 

 

Auch in diesem Spieljahr mussten sich unsere Jungs bereits in der ersten Runde des Kreispokals aus dem Wettbewerb verabschieden. Der Gegner aus Möhlau, der zwei Ligen  höher in der Landesklasse zu den spielstärksten Teams gehört, war wohl auch insgesamt eine Nummer zu groß. Nach dem erwarteten Anfangsdruck der Gäste in dem Kapitän Harry Heinke seine Abwehr immer besser formierte und selbst einige Male mit großem Einsatz klärte, gab es in der 17. Minute für Martin Stache sogar die Chance den Außenseiter in Führung zu bringen. Dies gelang nicht und so waren es dann doch die Gäste, die nach 27 Minuten einen schnellen Angriff über die linke Seite mit einem Kopfball von Konrad Patryk Gorski zum 0 : 1 abschlossen. Bis zur Pause konnten die Tornauer den knappen Rückstand verwalten, auch weil Keeper Dominik Barth mehrfach mit guten Paraden seine Klasse unter Beweis stellte. Bereits zwei Minuten nach dem Wechsel fiel das 0 : 2, genau das wollten die Gastgeber nach der Pausenanalyse unbedingt verhindern. Colin Seliger nutzte die noch nicht wieder hergestellte Zuordnung mit einem unhaltbaren Schuss von der Strafraumgrenze. Kurz darauf die beste Kombination unserer SG aber Luis Emilio Jimenez scheiterte mit seiner Volleyabnahme knapp. Auch in der Folgezeit gab es durchaus weitere erfolgversprechende Angriffe unserer Jungs, doch Paul Burmeister sorgte in der 73. Minute mit seinem Treffer aus 18 Metern ins äußerste Eck des Heimtores für die Entscheidung in diesem Spiel. Nun war die Moral des Außenseiters natürlich gebrochen und die weiter  nachlassenden Kräfte ermöglichten den Möhlauern in den letzten zehn Minuten noch drei weitere Treffer für die sich Stephan Damman ( 80. ) sowie Konrad Patryk Gorski ( 83. / 87.) in die Torschützenliste eintragen konnten. Insgesamt sicher der Erfolg der Gäste verdient, vielleicht um einiges zu hoch ausgefallen und ein Spiel unserer Elf was sich durchaus sehen lassen konnte.

Für die SG Tornau / Bad Düben II  spielten:
Dominik Barth,  Harry Heinke,  Moritz Lehmann ,Sören Dietrich,  Marcus Schulze, Martin Stache, Pit Schüssler, Johannes Rücker, Reza Gholamalinezhad (Eugen Kaiser), Luis Emilio Luna Jimenez, Yannik Münster (Oleg Lobas) 



 

Unterkategorien

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.