Nach drei Siegen in Folge gingen unsere Männer im Spiel gegen Pehritzsch mit der Favoritenrolle ins Spiel. Bereits in der Anfangsviertelstunde stellten sie diese gleich unter Beweis und setzten dem Gegner aus der unteren Tabellenhälfte mächtig unter Druck. Leider konnte unsere Doppelspitze Tim Dietrich und Tom Winkler mehrere Chancen nicht nutzen und auch ein Kopfball von Max Riemer nach einer Ecke fand nicht den Weg ins Gästetor. Mit dem Gefühl der Überlegenheit schlichen sich nun aber zusehends auch Unkonzentriertheiten ein, die bei einem Konter der Pehritzscher zu einem Lattentreffer führten. Kurz darauf scheiterte Albert Lehmann nach sehenswerter Aktion am Keeper doch der Spielfluss der ersten Minuten war verloren. So kam es nun wie so oft, wenn man die eigenen Chancen nicht verwertet in der 39. Minute zum 0 : 1 durch Benjamin Sahr. Dieser Treffer brachte unser Team nun kurzzeitig völlig aus der Bahn und Keeper Reza verhinderte drei Minuten später mit toller Parade sogar einen weiteren Gegentreffer. Nach dem Wechsel mit dem Wind im Rücken stand wieder das Gästetor im Spielmittelpunkt. Als Tom Winkler in der 55. Minute der Ausgleich glückte deutete Vieles auf eine Wende hin, doch die Pehritzscher hatten hier etwas dagegen. Nachdem der bärenstarke Dominik Ilte im Tor der Gäste einen Schuss von Tim Dietrich abgewehrt hatte fiel im Gegenangriff durch Toni König deren erneuter Führungstreffer. Unsere Männer rannten nun an, aber die vielbeinige Abwehr und ein Keeper der an diesem Tag wohl der “ Man oft the Match “ war, verhinderten einen Treffer. Letztendlich gab es dann vier Minuten vor dem Ende durch Robert Hermann nach Zuspiel von Tim Dietrich doch noch wenigstens den Ausgleich. Das 2 : 2 fühlte sich aber für unsere SG eher wie ein Punktverlust an und war es nach der spielerisch furiosen Anfangsphase wohl auch. Nach einem Kurzeinsatz im letzten Spiel erhielt A- Jugendspieler Dominic Vogel diesmal eine etwas längere Spielzeit und konnte durchaus überzeugen. Herzlich willkommen im Team Dominic.

Für die SG VfL 96 Tornau / FV Bad Düben II  spielten:

Reza Gholamalinezhad, Werner Janssen, Oliver Thor, Tim Dietrich, Max Riemer, Albert Lehmann, Till Riemer, Sören Dietrich (Willy Schulze), Tom Winkler, Benjamin Koch (Robert Hermann), Alexander Gaib (Dominic Vogel)

 

Auf der Sportanlage der Battuna wollten immerhin 91 Zuschauern diese Begegnung verfolgen und die Heimfans hatten auch gleich nach fünf Minuten Grund zum Jubeln. Nachdem Nico Steinbach im Mittelfeld nicht konsequent angegriffen wurde nahm er Maß und erzielte mit einem Schuss aus zwanzig Metern das viel umjubelte 1 : 0. Unser Offensivspiel nahm danach aber sofort Fahrt auf und bereits drei Minuten später spielte Yannick Münster über links einen präzisen Pass auf Tim Dietrich. Dieser setzte sich im Laufduell durch und seine Eingabe nutzte Tom Winkler aus Nahdistanz zum 1:1. In der Folge konnte unsere Elf leider den Gegner nicht wie gewohnt unter Druck setzen und so ergaben sich immer wieder Gelegenheiten für die Heimelf in Führung zu gehen. Doch zwei gute Paraden unseres Keepers Reza und die Oberkante der Latte nach einer zum Torschuss mutierten Flanke verhinderten einen erneuten Rückstand. Nach dem Wechsel kamen unsere Männer mit dem sehr trockenen und harten Platz etwas besser zurecht. In der 51. Minute erreichte eine scharfe Hereingabe von Tom Winkler den eingelaufenen Denis Weber, der per Kopfball zum 1 : 2 einnetzte. Zehn Minuten später war dann Werner Janssen der Vorbereiter. Sein Zuspiel nahm Tom Winkler mit, umspielte noch den Torwart der Battuna  und vollendete zum vorentscheidenden 1:3. Kurz darauf musste der Keeper nach einem Zusammenprall verletzungsbedingt ausgetauscht werden, beste Wünsche an dieser Stelle von unserem Team. In der Schlussphase dann noch einige Gästechancen von denen eine zum Endstand führte. Denis Weber hatte sich bei einem Angriff über rechts gut durchgesetzt und seine Flanke verwandelte der am langen Pfosten lauernde Tim Dietrich in der 85. Minute zum 1:4. Damit ein klarer, sicher auch verdienter Auswärtssieg in einem eher schwächeren Spiel unserer SG, der wichtig war um an der Spitzengruppe der Tabelle dranzubleiben.

Für die SG VfL 96 Tornau / FV Bad Düben II  spielten:

Reza Gholamalinezhad, Jakob Gerzen, Werner Janssen, Tim Dietrich, Till Riemer, Harry Heinke (Denis Weber) , Yannick Münster (Dominic Vogel), Tom Winkler, Albert Lehmann (Oliver Thor), Robert Hermann (Benjamin Koch), Max  Riemer

 

Bei herrlichem Fußballwetter hatten leider nur wenige Zuschauer Interesse an dieser Begegnung. Sie versäumten, zumindest in der ersten Halbzeit, allerdings ein tolles Spiel. Gleich in den Anfangsminuten machten unsere Männer Druck und schnürten die Gäste in der eigenen Hälfte ein. In der zehnten Minute zappelte dann der Ball das erste Mal im Netz. Nach Zuspiel von Oliver Thor lupfte Tim Dietrich den Ball am Keeper der SpG vorbei und vollendete dann überlegt zum 1 : 0. Nur fünf Minuten später setzte sich Robert Hermann stark auf der linken Außenbahn durch. Seine präzise Eingabe verwertete erneut Tim Dietrich aus Nahdistanz. Als sich in der 20. Minute Till Riemer ein Herz fasste und einen Schuss aus 18 Metern ansetzte, konnte Albert Lehmann den Abpraller zum 3 : 0 verwandeln. Nun musste man um die Gäste fürchten denn der VfL hatte richtig Lust am Spielen gefunden. Leider wurden die vielen Chancen nicht in Zählbares umgesetzt. Kurz vor dem Wechsel dann plötzlich ein Lebenszeichen der SpG mit einem Lattentreffer. Doch im Gegenzug erneut ein starker Sololauf auf der linken Seite von Robert Hermann, der mit seinem Zuspiel Tim Dietrich den Hattrick auflegte. Sofort nach dem Wechsel erneut eine starke Phase unserer Elf in der die Latte und mehrere Paraden des Gästekeepers eine höhere Führung verhinderten. Mit mehreren Wechseln erhielten weitere Spieler Wettkampfpraxis, doch der ganz große Schwung der ersten Hälfte kam nicht mehr zu Stande. Vielleicht lag es auch an den hohen Temperaturen, die doch beiden Teams merklich zu schaffen machten. So blieb es bis zum Ende bei dem erwarteten, nie gefährdeten Sieg und nach dem 2 : 0 in der vergangenen Woche immerhin beim zweiten Spiel ohne Gegentreffer. Dies sollte der Defensive um den erneut mit viel Übersicht und Ansprache agierenden Max Fabian Riemer weiterer Ansporn sein um auch in den kommenden Begegnungen möglichst wenig Gegentore hinnehmen zu müssen und vielleicht sogar „ die Null zu halten “.

Für die SG Tornau / FV Bad Düben II  spielten:

Reza Gholamalinezhad, Jakob Gerzen, Werner Janssen, Oliver Thor (Alexander Gaib), Tim Dietrich, Max Fabian Riemer ,Till Riemer, Sören Dietrich (Benjamin Koch) Albert Lehmann, Robert Hermann (Harry Heinke),Yannik Münster

 

Erneut ging es auswärts in Röcknitz für unsere Männer gegen eine Spitzenmannschaft der Liga. Auf einem recht harten und holprigen Platz begann das Spiel zerfahren und beide Teams hatten mit den Bedingungen ihre Mühe. Viele Fehler kennzeichneten die Anfangsphase, doch nach zehn Minuten gab es die ersten Möglichkeiten für unsere Elf. Vorerst scheiterten aber Denis Weber mit seinem Kopfball nach Vorarbeit von Till Riemer und Tim Dietrich nach tollem Zuspiel von Werner Janssen noch am Keeper der Platzbesitzer. Aber auch unser Torwart hatte gut zu tun und konnte nach einem Abpraller in der Abwehr den nachfolgenden Schuss (25. Min.) parieren. Drei Minuten später dann das 0 : 1 durch einen Volleyschuss aus etwa zwanzig Metern von Tim Dietrich. Die Hausherren intensivierten nun ihre Anstrengungen zum Ausgleich, doch nur kurz vor dem Halbzeitpfiff musste Reza noch einmal retten, als er einen Kopfball mit toller Parade aus dem rechten Toreck  „kratzte“. Im zweiten Abschnitt hatten unsere Männer durch Till Riemer nach einem weiten Einwurf von Oliver Thor die erste Chance (50. Min.). Danach erhöhte das Heimteam erneut seine Anstrengungen zum Ausgleich, der allerdings nicht gelang. Mit einigen gefährlichen Kontern hatten unsere Männer in dieser Phase aber auch hochkarätige Chancen. So scheiterte Albert Lehmann mit seinem Schuss nach einem weiten Diagonalpass von Denis Weber am Pfosten und Robert Hermann kurz darauf am Torwart. Die 74. Minute brachte dann die Vorentscheidung. Nach schnellem Spielaufbau legte Robert Hermann mit Übersicht im Strafraum auf Tim Dietrich ab und dieser erzielte frei und ohne Mühe das 0 : 2. Die SpG steckte zwar nie auf doch der Glaube an einen Punktgewinn war mit diesem Treffer wohl gestorben. Beide Teams brachten es in der Folgezeit nicht mehr zu Torerfolgen und so blieben unsere Männer auch im dritten Spiel gegen eine Spitzenmannschaft ungeschlagen, holte sieben Punkte und halten auf dem 5. Platz weiter Kontakt zur oberen Tabellenhälfte.

Für die SG VfL 96 Tornau/ FV Bad Düben II  spielten:

Reza Gholamalinezhad, Oliver Thor, Tim Dietrich (Benjamin Koch),  Denis Weber, Werner Janssen, Robert Hermann (Andrej Werner), Till Riemer, Max Riemer, Jakob Gerzen, Albert Lehmann, Yannik Münster (Alexander Gaib)

 

Gegen den Tabellenführer begann unser Team mit druckvollen Angriffen und hätte durchaus in der ersten Viertelstunde den Führungstreffer erzielen können. Doch Robert Hermann verfehlte einmal nur knapp und traf dann den Pfosten. Tom Winkler scheiterte kurz darauf, gut freigespielt, am Gästekeeper. In der 18. Minute nutzte dann Jonas Eschert die erste Chance der SV zum 0 : 1, doch auch danach gab es weitere Chancen für unsere Männer. Leider war es wieder der Pfosten der den Ausgleich ( 25. Min.) verhinderte, aber auch die Schenkenberger trafen kurz vor der Halbzeit noch das Aluminium. In der 45. Minute allerdings verwandelte Michael Reissig einen Freistoß mit sehenswertem Schlenzer ins linke Eck zum 0 : 2. Dies war natürlich eine schwere Hypothek für den zweiten Durchgang, doch aufgeben war nicht angesagt. In der nun etwas hektischer werdenden Partie hatten beide Teams ihre Gelegenheiten, doch diesmal jubelten die Hausherren. Eine weite Flanke von Johannes Rücker drückte Eric Jonas Hartmann am langen Pfosten lauernd in der 54. Minute zum 1 : 2 über die Linie. Diesen Schwung konnte nur fünf Minuten später Tom Winkler in seine Aktion mitnehmen und netzte nach tollem Sprint zum viel umjubelten Ausgleichstreffer ein. Nun folgte allerdings eine ganz starke Phase des Aufstiegsanwärters. Die Concordia wollte die drei Punkte, erhöhte den Druck und es begann die Zeit unseres Keepers Eric Björn Lingner, genannt Messer. Mit tollen Paraden in den letzten zwanzig Minuten sicherte er das Remis und damit den nicht unverdienten Punkt. Trotzdem war die Freude unserer Männer natürlich durch die Verletzung von Eric Jonas Hartmann getrübt, an dieser Stelle noch einmal beste Genesungswünsche vom gesamten Team.

Für die SG VfL 96 Tornau/Bad Düben II  spielten:

Eric Björn Lingner, Yannik Münster (Oliver Thor), Sören Dietrich (Johanes Rücker), Max Fabian Riemer, Jakob Gerzen, Robert Hermann, Eric Jonas Hartmann (Nils Grosskopf), Till Riemer, Christian Koch, Tom Winkler, Werner Janssen    

 

Unterkategorien

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.