Auf Grund der Unbespielbarkeit des Platzes in Pretzsch wurde das Spiel kurzfristig nach Tornau verlegt. Leider verpassten so einige unserer Fans ein wirklich tolles Spiel unserer Elf. Mit Angriffen über die schnellen Außenspieler setzten unsere Jungs den Gegner sofort unter Druck und bereits nach elf Minuten klingelte es zum ersten mal im Gästegehäuse. Lukas Schwarz, im vergangenen Jahr noch in der A- Jugend, stand nach einer Ecke am langen Pfosten frei und vollendete.
Weitere fünf Minuten später erhöhte der gleiche Spieler auf 2:0 und als Johannes Rücker nach einem schönen Spielzug über Stefan Luderer der dritte Treffer gelang, war dieses Spiel eigentlich entschieden.
Noch vor der Pause war es dann Robert Hermann vorbehalten, mit einem Tor die prima Vorarbeit von Trisztan Schattling zu verwerten und damit die Führung auf 4:0 auszubauen.

Auch nach dem Wechsel schafften sich unsere Jungs mit hoher Laufbereitschaft immer wieder Anspielstationen und so waren weitere Treffer auch nur eine Frage der Zeit. Erneut Robert Hermann bereits in der 49. Minute erhöhte das Torekonto der Heimelf mit einer kurzentschlossenen Aktion nach einem Einwurf. Der gerade aus dem Urlaub zurückgekommene und zur Halbzeit eingewechselte Sören Dietrich schraubte dann nach einer Stunde das Ergebnis auf 6 : 0.
Die Gäste waren in der Defensive einfach überfordert, gaben aber nie auf und versuchten selbst bei dem aussichtslosen Rückstand ein Tor zu erzielen. Bei einem Konter in der 66. Minute wäre ihnen das sogar fast gelungen, doch der nach einer Fußabwehr unseres Keepers Dominik Barth abgelenkte Ball senkte sich auf die Querlatte.

So war es dem äußerst agilen Trisztan Schattling, nach einer engagierten und präzisen Vorarbeit von Benjamin Koch vorbehalten, eine Viertelstunde vor Schluss für den Enstand von 7 : 0 zu sorgen. Mit diesem Sieg konnten unsere Jungs auf den dritten Tabellenplatz klettern, haben allerdings mit den Partien in Bergwitz (19.10.) und Wartenburg (26.10.) jeweils 15 Uhr schwere Auswärtspartien vor der Brust.

Für die SG Tornau / Bad Düben II  spielten:
Dominik Barth, Robert Hermann, Max Fabian Riemer, Johannes Rücker, Till Riemer, Swen Schinnerling (Sören Dietrich), Yannik Münster, Stefan Luderer, Benjamin Koch, Lukas Schwarz (Luis Emilio Luna Jimenez), Trisztan Schattling ( Norbert Franke )

Im Stadtderby gegen die Reserve des VfB wollten unsere Jungs natürlich die Punkte in Tornau behalten. Leider plagten Trainer Dirk Wendel erhebliche Personalsorgen,     doch einige unserer "Oldies" unterstützten das Team. An dieser Stelle herzlichen   Dank. Beide Teams begannen offensiv und nach einer VfB Chance bereits nach zwei Minuten konnte uns Till Riemer in der 6.Minute nach einem Einwurf mit einer schönen   Einzelleistung mit 1 : 0 in Führung bringen. Kurz darauf ( 11.min.) verpasste Benjamin Koch eine Eingabe von Christian Koch nur knapp, doch damit waren die Aufreger in Hälfte eins auch schon aufgezählt. Die Gäste mit einem Freistoß von der 16 m Linie und unser Moritz Lehmann mit einer Einzelaktion sorgten kurz vor dem Wechsel noch einmal für Torchancen. In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel leider weiter und es dauerte eine Viertelstunde ehe nach einem Schuss von Robert Hermann wieder etwas wie Torgefahr aufblitzte. Doch der VfB hatte jetzt gemerkt das an diesem Tag vielleicht noch etwas zu holen ist . Die Konter wurden gefährlicher und unser Keeper Reza war mit zwei tollen Paraden an dem Fortbestand der Führung maßgeblich beteiligt. Unsere Jungs brachten nach vorn einfach nichts Zwingendes zu Stande und so kam es dann in der 80. Minute nach einem erneuten Konter zu einem Elfmeter für die Gäste. Dieses Geschenk ließ sich Stefan Kneist natürlich nicht entgehen und verwandelte sicher zum Ausgleich. Jetzt setzten die Hausherren noch einmal alles auf eine Karte, ein Tor allerdings gelang leider nicht mehr.

Für die SG Tornau / Bad Düben II  spielten:

Reza Gholamalinezhad, Robert Hermann, Eiko Posniak, Christian Koch, Alexander Gaib, Moritz Lehmann, Andrej Werner (Heiko Schröder), Yannik Münster, Benjamin Koch (Pascal Richter), Till Riemer, Martin Tulaszewski (Sven Grade) 


Die SG Elbaue Süd hatte fristgerecht das "Norweger Modell" beantragt und so liefen zu einem Pflichtspiel in Tornau erstmals zwei Mannschaften mit nur neun Spielern auf das Feld. Bei schönstem Wetter sahen die Zuschauer eine recht durchwachsene erste Halbzeit, bei der der Eindruck entstand, dass unsere acht Feldspieler mit den neuen Möglichkeiten der Raumaufteilung auf dem Platz nicht so zurechtkamen. In der 30. Spielminute hatte Christian Koch nach einer Flanke von Sören Dietrich den Führungstreffer auf dem Fuß, aber der Ball ging knapp am Tor vorbei. Drei Minuten später konnte Robert Hermann, nach einem Zuspiel von Benny Koch, seinen 6. Saisontreffer erzielen und ins kurze Eck vollenden. Die gegnerische Mannschaft machte ein gutes Spiel und erarbeitete sich diverse Chancen, die auf Unachtsamkeiten unserer Elf zurückzuführen waren. So rettete in der 40. Spielminute Jakob Gertzen auf der Linie unsere Führung. Nach der Halbzeitpause spürten die Zuschauer, dass unsere Männer die Führung ausbauen wollten. Die dabei entstehenden Kontermöglichkeiten des Gegners stellten eine Gefahr dar und wieder konnte Jakob Gertzen in der 50. Spielminute auf der Linie den Ausgleich verhindern. In der 59. Spielminute zeigte der Schiri nach einem Foul an Reza Gholamalinezhad auf den Strafstoßpunkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Robert Hermann sicher zum 2:0. Die Gäste gaben sich noch immer nicht geschlagen und erarbeiteten sich weitere Chancen, die von unserem gut aufgelegten Torwart David Börner vereitelt wurden. Trotzdem gelang der SG Elbaue Süd in der 81. Spielminute der Anschlusstreffer und das Bangen, um die drei Punkte, die in Tornau bleiben sollten, begann. Doch in der 82. Spielminute kam ein Pass von Robert Hermann in den Rückraum, den Benny Koch passieren ließ und Sören Dietrich überlegt ins kurze Eck verwandelte. Nun begannen die Minuten der Dietrich-Brüder, denn in der 85. Spielminute konnte sich wieder Sören Dietrich in Szene setzen und den vierten Treffer für unsere Elf erzielen. Hochmotiviert wollte sich auch sein jüngerer Bruder als Torschütze eintragen. Nach einem Pass von Pascal Richter stellte Tim Dietrich mit seinem Treffer in der 90. Spielminute den Endstand her. Das Endergebnis ist in der Höhe etwas schmeichelhaft, wenn man den Verlauf des gesamten Spiels betrachtet.

Für die SG Tornau/Bad Düben II  spielten:
David Börner, Robert Hermann, Tim Dietrich (Martin Tulaszewski), Sören Dietrich (Pascal Richter), Benjamin Koch (Reza Gholamalinezhad), Alexander Gaib, Christian Koch (Oliver Thor), Jakob Gertzen, Till Riemer

 

Zum ersten Mal ging es zum neuen Ligagegner nach Gohrau. Unsere Männer wollten an die vielen positiven Spielabschnitte des letzten, unglücklich verlorenen Spiels anknüpfen und aus Gohrau drei Punkte mitnehmen. So wurde der Gegner von Beginn an unter Druck gesetzt und schon in der 8. Spielminute konnte Robert Herrmann, nach Zuspiel von Benny Koch den Führungstreffer erzielen. Die Hausherren hatten wohl den frühen Rückstand noch nicht richtig verkraftet, als Tim Dietrich nach einer Vorlage von Trisztan Schattling nur vier Minuten später den zweiten Treffer für unsere Elf erzielte. In der 14. Spielminute kam es nach einem Foulelfmeter zum Anschlusstreffer der Hausherren. Doch unsere Männer machten weiter Druck, der in der 36. Spielminute belohnt werden sollte. Wieder konnte Trisztan Schattling mit einem guten Zuspiel erneut Robert Herrmann in Szene setzen, der souverän den dritten Treffer für unsere SG erzielte. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause. Danach wurden Erinnerungen an die vergangene Woche wach, denn unsere Männer konnten nicht an die in der ersten Halbzeit gezeigten Leistungen anknüpfen. Der Gegner kam besser ins Spiel doch unsere Abwehr und etwas Glück verhinderten weitere Gegentreffer. Die Entlastungsangriffe unsererseits waren wenig erfolgreich. So verfehlte Benny Koch nur knapp das Tor und Tim Dietrich traf aus aussichtsreicher Position den Pfosten. Besser machte es dagegen sein Bruder, der in der 90. Spielminute aus spitzem Winkel den Ball im langen Eck versenkte und damit den Endstand herstellte.

Für die SG Tornau/Bad Düben II  spielten:
Reza Gholamalinezhad, Robert Hermann, Tim Dietrich, Sören Dietrich, Pascal Richter, Yannik Münster, Benjamin Koch (Heiko Schröder), Alexander Gaib (Christian Koch), Max Fabian Riemer, Till Riemer, Trisztan Schattling (Oliver Thor)

 

 

Im ersten Heimspiel der neuen Saison war die SG Trebitz II zu Gast. Bei hochsommerlichen Wetter machten die Hausherren von Beginn an das Spiel. Für unsere Mannschaft ergaben sich zahlreiche Torchancen, die fast alle ungenutzt blieben. In der 26. Spielminute konnte Tim Dietrich nach Zuspiel von Robert Hermann seinen ersten Treffer im Trikot der Männermannschaft erzielen. Nur 6 Minuten später verwandelte der Gegner einen Foulelfmeter und erzielte somit den Ausgleich, mit dem es dann auch in die Halbzeitpause ging. Nach Spielanteilen und Torchancen hätte unsere Elf zu diesem Zeitpunkt überlegen führen können. Nach der Pause sahen die Zuschauer einen komplett anderen Spielverlauf. Die Gäste aus Trebitz fanden wesentlich besser in Spiel und brachten unsere Abwehr mehrmals in Bedrängnis. Einige wenige Tormöglichkeiten konnten wir uns erarbeiten, aber wieder nichts Zählbares daraus machen. Hinzu kam der wetterbedingte konditionelle Verschleiß, der ein Spiel wie in der ersten Halbzeit nicht zu ließ. Eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr führte in der 90. Spielminute zum Siegtreffer der Gäste und zu unserer ersten unnötigen Saisonniederlage.

Für die SG Tornau / Bad Düben II  spielten:
Dominik Barth, Robert Hermann, Tim Dietrich (Christian Koch), Sören Dietrich, Pascal Richter (Oliver Thor), Yannik Münster, Benjamin Koch, Jakob Gerzen, Max Fabian Riemer, Martin Tulaszewski, Till Riemer

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok