Nach der herben Niederlage gegen den Tabellenführer aus Zschornewitz, wollten unsere Männer gegen die 2. Vertretung aus Wartenburg wieder zurück in die Erfolgsspur. Dieses Unterfangen glückte bereits in der 2. Spielminute als Martin Stache aus dem Gewühl heraus mit der Hacke zum 0:1 einschob. Mit der frühen Führung im Rücken ergaben sich weitere Möglichkeiten für unsere Elf. Bereits in der 9. Minute konnte nach Flanke von Benjamin Koch, der nach langer Verletzungspause wieder in der Startelf stand, erneut Martin Stache per Kopf den 2. Treffer erzielen. Jakob Gertzen steckte in der 13. Spielminute  den Ball auf Robert Hermann durch, der überlegt in die Mitte spielte,  wo Benjamin Koch goldrichtig stand und aus zwei Meter zum 0:3 einschieben konnte. Durch fast den gleichen Spielzug wurde in der 15. Spielminute Till Riemer Torschütze für den 4. Treffer. Nur drei Minuten später bejubelte Martin Stache seinen Hattrick des Tages. Die Hausherren, die von Beginn an in Unterzahl spielten, gaben nicht auf und vereitelten die eine oder anderes Chance unserer Mannschaft. Ohne erkennbaren Grund wirkte unserer Aufbauspiel unkonzentriert und die daraus resultierenden Einzelaktionen brachten nichts Zählbares. In der 37. Spielminute konnte sich Jakob Gertzen durchsetzen, der nur durch ein Foul zu stoppen war. Den fälligen Freistoß brachte Robert Hermann punktgenau auf Reza Gholamalinezhad der mit dem Kopf zum 0:6 Halbzeitstand einköpfte.
Bereits 5 Minuten nach Wiederanpfiff nutzte Mohammad Yassin einen abgeblockten Schuss von Till Riemer zu einem weiteren Treffer. Auch die Hausherren kamen in dieser Spielphase zu guten Tormöglichkeiten, die aber allesamt von unserem Torhüter oder der gut aufgestellten Abwehr um Harry Heinke vereitelt wurden. In der 62. Spielminute nutzt Till Riemer eine weitere Vorlage von Jakob Gertzen und ließ dem gegnerischen Keeper aus spitzem Winkel keine Chance. Durch einen Fernschuss in der 70. Spielminute nutzte Jakob Gertzen die Gunst der Stunde und trug sich selbst in die Liste der Torschützen ein. Nur zwei Minuten später konnte Reza Gholamalinezhad im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Robert Hermann sich zum Endstand von 0:10. Trotz dieses Kantersieges hatten wir einen Gegner, der das Match sehr couragiert und fair bestritten hat. Der ungefährdete Auswärtsdreier ist das Ergebnis einer geschlossenen und gesteigerten Mannschaftsleistung, die auch künftig notwendig sein wird, um erfolgreich und siegorientiert Fußball zu spielen.

Für die SG Tornau/Bad Düben II  spielten:
Dominik Barth, Jakob Gerzen, Niklas Döhler, Harry Heinke, Till Riemer, Martin Stache (44‘ Mohammad Yassin), Willy Schulze, Benjamin Koch, Robert Hermann, Alexander Gaib (70‘ Steve Zahradnik), Reza Gholamalinezhad

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok